Lesachtal – das Tal der hundert Mühlen

Mühlenweg Maria Luggau

Wusstet ihr, dass im Lesachtal zu seiner Hochblüte an die 200 Mühlen am rauschenden Bach klapperten? Kein Wunder, dass das naturbelassenste Tal Europas nach wie vor auch als Tal der hundert Mühlen bekannt ist. Heute betreibt der Mühlenverein fünf vollfunktionstüchtige Mahlwerke. Die Mühlenbauern nutzen die Kraft des Wassers wie damals zum Mahlen von Getreide. 

Der Mühlenweg Maria Luggau ist ein kurzer Rundgang vom Bäckwirt zu den fünf alten Wassermühlen samt Mühlenmuseum. Vorbei am Weiler Oberluggau, dem Servitenkloster und der Wallfahrtsbasilika führt der Weg schließlich zum Bauernladen. Er ist im Sommer der Treffpunkt für Führungen, die einmal pro Woche wertvolle Einblicke in das Bauernleben von einst geben.

Was möchtest du entdecken?

© DanielZupanc